Freuen Sie sich mit uns auf unsere nächste Wichtelpäckchen-Aktion
für den guten Zweck


    
Es gibt es wieder viele Überraschungspäckchen ab 1,-€


Wichtelaktion Weihnachten 2015:



Dank der fleißigen Wichtelpäckchenkäufer sind 525€
für das innovative Spielplatzprojekt des DRK Kiga in Bad Sachsa zusammengekommen


Wichtelaktion Weihnachten 2014:



465€ sind für den DRK Neuhof zusammengekommen


Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Gästen :)


von der Wichtelaktion Weihnachten 2013:



sind 345€ für die freiwillige Jgendfeuerwehr Bad Sachsa zusammengekommen

Wr bedanken uns recht herzlich :)




Weihnachten 2011 und 2012 kam der Spendenbetrag
dem neuen Tiergehege auf dem Ravensberg zu Gute


(Bilder vom Aufbau und Einzug der Tiere sind in der Kategorie Tiergehege zu finden )


dies ist das Ergebnis von Weihnachten 2010:


BAD SACHSA. „Besser spät, als nie”, so formulierte es Familie Dornieden scherzhaft, als sie kürzlich zu einer Spendenübergabe dem Tierschutzverein Bad Sachsa einen Besuch abstattete.
Als damals neue Betreiber des Berghofs Ravensberg hatte das Ehepaar im vergangenen Jahr einfach nicht die Zeit gefunden, sich persönlich mit dem Verein vertraut zu machen. Dies wurde kürzlich aber ausführlich nachgeholt, wobei Doreen und Mario Dornieden auch ihre Söhne Jan-Lukas und Dominik mitgebracht hatten. Bepackt mit Tierfutter und Leckereien für die Vereinspfleglinge brachten Dorniedens außerdem eine Spende von 458 Euro mit. Das Geld wurde bei einer Wichtel-Aktion eingenommen. Fast schon Tradition haben diese Aktionen, denn auch als frühere Inhaberin eines Quelle-Shops führte Doreen Dornieden solche durch. Die eingenommenen Gelder flossen stets Einrichtungen in der Uffestadt zu, beispielsweise im vergangenen Jahr der Stadtbibliothek. Hunderte Stunden hieß es im vergangenen Winter für die junge Mutter Päckchen packen, die dies mit Spaß geleistet hat. Ehemann Mario erklärte lachend abwinkend, dass er dafür kein Talent habe. Ihm oblag das Aufstellen eines Weihnachtsbaumes am 1. November, was natürlich bei den Besuchern des Berghofs Ravensberg für entsprechende Neugierde sorgte. Unterteilt in Kinder- und Erwachsenenpäckchen konnte man diese erwerben. Auf Qualität der Inhalte legt Doreen Dornieden stets wert, Neu war der Gedanke, dass die Käufer der Wichtel mitbestimmen können, wohin das Geld als Spende fließen soll. Eine Liste war vorbereitet und per Ankreuzen gaben mehrere hundert Wichtelkäufer ihre Stimme ab. Die Familie hat selbst schon Katzenbabys in ihre Obhut genommen und diese liebevoll aufgezogen. Schon aus dieser Erfahrung heraus, betonten sie, welche Achtung sie vor der Leistung von Elisabeth Wedekind, der Vorsitzenden des Tierschutzvereines, haben. Neben der Betreuung gesunder Tiere ist nach wie vor der amputierte Felix ein Pflegling, und dazu kamen kürzlich als Fundtiere vier Flaschenkinder sowie weitere vier Jungtiere, die noch intensiver Pflege bedürfen. Während Jan-Lukas und Dominik inmitten der Vierbeiner Streicheleinheiten und Leckereien verteilten, dankte Elisabeth Wedekind für die Spende, berichtete über die Arbeit und konnte, nicht ohne Stolz, auch einen sehr fidelen Felix vorstellen. Auch über Probleme, besonders die Vermittlung von Tieren, erfuhr die Familie einiges. red/kru

HarzKurier: 21. Juli 2011

 

Zurück